Alle Antworten durchsuchen

Du bist hier:

Umgang mit Abonnements

Abonnements können am einfachsten in Verbindung mit einem Gutschein abgerechnet werden. Damit habt ihr eine Historisierung über die Behandlungen gleich mit drin.

So funktioniert’s:

Stellt einen Gutschein für den Gesamtbetrag des Gutscheins aus. Kassiert es auch auf den Kundennamen, denn sollte der Kunde mal nicht den Gutschein dabeihaben, könnt ihr den Gutschein einfach in der Gutscheinverwaltung einsehen.

Beispiel: Ihr verkauft ein 10er-Abo. Die Leistung kostet 100 € und soll 10x gebucht werden. Jetzt verkauft ihr einfach einen Gutschein über 1.000 € und die Kund/in stottert diesen quasi ab. Das hat den Vorteil, dass der Gutschein wie eine Art Laufzettel ist. Alle Einlösungen und auch der Verkauf sind genau drauf:

Außerdem werden die Umsätze ganz normal verbucht und man sieht auch diese in den Statistiken. Hinzu kommt, dass die Kunden nicht mehr Termine in Anspruch nehmen können, als Wert auf dem Gutschein ist.

Kleiner Hinweis noch: Wenn man den Kunden einen Rabatt geben möchte, wie z.B. letzte Behandlung kostenlos, dann verkauft man den Gutschein nur für 900 € und legt einen Rabattgutschein in Höhe von 100 € dazu. Den könnt ihr unter Gutscheine rechts unten über „Neuer Rabatt Gutschein“ ausstellen.

Menü