Planung Q1/2 2020: Was haben wir für Euch geplant?

Quasi täglich erreichen uns Ideen, was wir an studiolution noch besser machen können. Das ist einfach wunderschön, wertvoll und freut uns jeden Tag 🙂 Die Kehrseite der Medaille ist, dass wir a) nicht alles erfüllen können (und vielleicht auch wollen) und b) nicht immer genau wissen, wann wir diese Wünsche erfüllen. Perfekt kann man es ohnehin nie bekommen – aber wir können daran arbeiten, immer ein Stückchen näher zu kommen.

Übrigens: Auch wir nehmen die derzeitige Lage mit dem Coronavirus sehr ernst und haben die notwendigen Schutzmaßnahmen getroffen, um uns und andere zu schützen. Aus diesem Grund arbeitet ein Großteil unserer Belegschaft von Zuhause aus. Dennoch geben wir unser Bestes euch auch weiterhin den gewohnten Support zu bieten und unsere Projekte umzusetzen. Bitte lest weiter fleißig unseren Puls, unsere E-Mails und unsere Facebook Seite, da wir darüber die Neuheiten der nächsten Wochen kommunizieren werden.

Wir haben in den letzten Monaten viel analysiert und wollen deshalb ein bisschen aufklären, weil die Kommunikation zu dem was wir vorhaben in der Vergangenheit ein bisschen zu kurz kam. Also werden wir in regelmäßigen Abständen darüber informieren, was für die nächsten Monate im Fokus ist. Außerdem werden wir die „Wunschliste“ überarbeiten – doch dazu später mehr.

Roadmap

Unsere Roadmap (= das, was wir vorhaben zu bauen), hängt von verschiedenen Faktoren ab. Und damit ihr unsere Vorgehensweise etwas besser versteht, wollen wir darüber ein bisschen aufklären, was die größten Einflussfaktoren sind:

1. Gesetzliche Änderungen und Datensicherheit

Diese stechen leider immer alles. Wir müssen die gesetzlichen Anforderungen erfüllen. Was nützt das beste Produkt, wenn es gesetzlich nicht ok ist. Viele unserer Kunden, die vorher ein anderes System hatten, kennen dieses Problem. Wir tun unglaublich viel in diesem Bereich. Leider bekommt Ihr das nur manchmal mit… Und leider ist es auch für Eure tägliche Arbeit nicht immer positiv.

2. Strategische Ziele

Wir haben verrückte Ideen, wohin es mit studiolution gehen soll. Viele dieser Ideen benötigen Jahre für die Umsetzung oder sind einfach technisch noch nicht realisierbar. Diese strategischen Ziele machen wir nur selten transparent. Ist auch klar, oder? An dieser Stelle geht ein Gruß an alle anderen Kassen- und Terminbuch-Hersteller, die das hier lesen 😉

3. Eure Ideen

Diese liegen uns ganz besonders am Herzen. Dafür haben wir eine Wunschliste und auch wöchentliche Meetings bei denen wir Eure Ideen diskutieren. Die meisten Ideen sind einfach nur super – manche nicht. Manchmal passen die Ideen genau zu dem, woran wir gerade arbeiten – aber manchmal eben auch nicht. Dann ist es, als ob Ihr Euch auf der Schlagerparty einen Song von AC/DC wünscht. Geile Idee – aber gerade falsches Konzert. Wir spielen dann eben zu einem anderen Zeitpunkt AC/DC.

Ist doch nur ein Button…

Ein bisschen wollen wir auch über die Dinge aufklären, die man sich immer einfach vorstellt… aber plötzlich unglaublich schwierig werden. Jüngstes Beispiel sind die Mengen im Kassendialog. Man könnte meinen, dass es lediglich eine Multiplikation von Mengen und Preisen ist. Sobald man aber Rabatte gibt oder feste Endpreise eingeben möchte geht es nicht mehr so einfach.

Kleines Beispiel: Ein Produkt „A“ soll 3 mal verkauft werden für jeweils 1 €:

Produkt A    3   x    1 €   =    3 €

Jetzt entscheiden wir uns, dass alle drei Produkte zusammen aber nur 1 € kosten sollen. Wer das mit dem Taschenrechner ausprobiert, wird feststellen, dass das nicht geht.

Die Lösung ist nämlich, dass 2 Produkte dann 0,33 € kosten und ein Produkt 0,34 € kosten muss, um auf einen Preis von 1 € für alle zu kommen. Genau das kann unser „Klaus“: Er splittet also die Menge drei automatisch auf und zwei Belegpositionen.

Natürlich sind wir sehr stolz auf unsere Lösung, da jede Kasse mit sowas zu kämpfen hat und viele das Problem auch nicht gut lösen. Das Ganze dauert aber und wir sitzen teilweise Wochen da und überlegen uns solch harte Nüsse zu knacken.

Was planen wir also im Quartal 1 und 2 in 2020?

a.) Kassieren von Mengen & neue Kasse: Im ersten Quartal ging es bereits um Mengen im Kassendialog. Außerdem werden wir den alten Kassendialog noch in Q1 abschalten.

b.) Mobile Optimierungen: Wir werden mehr Platz für wesentliche Inhalte auf studiolution freischaufeln. Dazu gehört u.a., dass wir die blaue Leiste am Ende der Seite rausnehmen. Außerdem werden wir die linke Navigationsleiste einklappbar machen. Vor allem für die Tabletnutzung haben wir einiges vor.

c.) Taktung im Terminbuch: Nachdem wir im letzten Jahr viel unter der Haube geändert haben und erste Grundsteine gesetzt haben, werden wir die Taktung im Terminbuch änderbar machen. Wir werden eine 5 min, 10 min und 15min Taktung anbieten. Aber nicht nur das! Das Ganze wird sich natürlich bis in der Online Terminbuchung durchziehen.

d.) Der „Lückenverhinderer“ für die Online Terminbuchung: Wer mag schon Lücken im Terminbuch? Im Zuge der Taktung werden wir einen „Lückenverhinderer“ bauen, der es ermöglicht, dass keine Mini-Lücken mehr im Terminbuch entstehen.

e.) Wunschliste neu: Die Wunschliste mit Euren Ideen ist super, aber nicht besonders gut um Euch Feedback geben zu können. Wir werden das ändern und eine neue Wunschliste aufsetzen.

f.) Weitere Internationalisierungsschritte: Andere Länder wollen studiolution auch – wir helfen dabei.

g.) Anbindung von Bezahlmöglichkeiten: Darauf dürft ihr gespannt sein. Wir hoffen, dass uns keine gesetzlichen Dinge dazwischenkommen – ansonsten kann es durchaus auch Q3/Q4 werden. Mehr wird aber noch nicht verraten.

Parallel arbeiten wir natürlich an der Kassensicherungsverordnung. Diese wird uns noch lange begleiten. Bis September gilt die Übergangsregelung und bis dahin wird es noch viele Änderungen / Erweiterungen seitens des Gesetzgebers geben. Beispielsweise kam erst vor wenigen Tagen eine weitere Version des DSFin-VK (=Export für Betriebsprüfer). Davon bekommt ihr noch wenig mit – aber wir müssen hier ständig angleichen und weiterarbeiten. Das blockiert einen Großteil unserer Ressourcen.

Außerdem beschäftigen wir uns quasi konstant mit der DSGVO und der Sicherheit Eurer Daten. Dieser wird ständig beobachtet und zusammen mit unseren Datenschützern neu bewertet.

Übrigens sorgen wir auch ständig dafür, dass studiolution „rund läuft“. Der Aufwand dafür ist riesig und läuft ständig parallel. Dazu haben wir extra Überwachungssysteme installiert, die uns sofort sagen, wenn es irgendwo Probleme gibt.

Damit haben wir Euch eine ersten kleinen Ein- und Ausblick in unsere Entwicklung gegeben. Wir hoffen, dass Euch das gefällt – dann machen wir das auch weiter 😉

Viele Grüße und bleibt gesund!

Euer studiolution Team

Vorheriger Beitrag
„Wir decken auf: Die 5 Mythen der Online Terminbuchung“
Nächster Beitrag
Vorgehen für die Online Terminbuchung bei Schließung
Menü