Mehrwertsteuersenkung leicht gemacht mit studiolution

Die Regierung in Deutschland hat ein Konjunkturpaket gestartet und damit beschlossen, dass sich die Mehrwertsteuer vom 1. Juli 2020 bis zum 31.Dezember 2020 reduziert (…und anschließend wieder erhöht). Damit gelten in Deutschland für diesen Zeitraum 16 % als Standardsteuersatz und 5 % als geminderter Steuersatz. Das muss logischerweise auch auf dem Bon, in der Buchhaltung und in den Berichten für die Finanzämter richtig stehen. Ihr und wir müssen also etwas tun… und wir wollen euch das so einfach wie möglich machen.

Änderung der Steuersätze

Die gute Nachricht zuerst: Mit studiolution ist die Verwaltung und Umstellung von Steuersätzen ohnehin kein Problem. Damit aber wirklich alles glatt läuft, und ihr nicht nachts das Knöpfchen drücken müsst, machen wir das für euch 💙 – natürlich GoBD konform inkl. Historisierung der Änderungen.

Folgende Steuersätze werden automatisch geändert:

  • Standardsteuersatz von 19 % auf 16 %
  • Alle Leistungen und Produkte von 19 % auf 16 %
  • Alle Produkte von 7 % auf 5 %
  • Trinkgelder und alle ab dem 1. Juli verkauften Gutscheine von 19 % auf 16 %

Wichtig: Solltet ihr irgendwo andere Steuersätze in studiolution festgelegt haben – wie z.B. 0 % – dann ändert sich dort nichts. Das kann beispielsweise bei Gutscheinen und Trinkgeldern der Fall sein.

Kontenrahmen

Auch hier die gute Nachricht zuerst: Wir machen das für euch. 💙

Was genau ändern wir:

Die Kontierungen werden kopiert mit den jeweils neuen Steuersätzen von 16 % bzw. 5 %. D.h. ihr habt dann beispielsweise zwei Mal das Konto 8400 – einmal mit 16 % und einmal mit 19 %.

Bisher gehen wir davon aus, dass sich die Kontonummern nicht ändern, sondern die DATEV die gleichen Kontierungen verwenden wird und nur – je nach Rechnungsdatum – eine jeweils andere MwSt verbuchen wird. Sollte sich dann hier noch etwas ändern, ist das dann kein Problem mehr, denn die Kontierung könnt ihr dann nachträglich noch richtig stellen. Wichtig ist zum Start nur, dass erst mal die Konten mit dem richtigen Steuersatz vorhanden sind.

Hinweis zu euren Bruttopreisen und Rabatten

Eure Preise in studiolution sind in Brutto angegeben (inkl. Steuer) und werden sich durch Steuersatzänderungen nicht ändern. Solltet ihr euren Kunden den Vorteil der Mehrwertsteuersenkung weiter geben wollen, halten wir einen Rabatt beim Kassieren für die einfachste Methode. Um euch beim Rabattieren die Eingabe des Rabattgrundes zu ersparen, gibt es rechtzeitig zum 1. Juli den neuen Rabattgrund „MwSt.-Senkung“.

Mehrwertsteuersenkung mit einem Rabatt in der Kasse.PS: Auf den Bruttopreis gerechnet, entspricht die Mehrwertsteuersenkung einem Rabatt von ca. 2,5 %.

Kleiner Tipp: Bitte beachtet, dass diese MwSt-Änderung auch Aufwand kostet. Wir machen die oben beschriebenen Maßnahmen zwar kostenlos für euch, aber es gibt genug Stellen, bei denen auch Aufwand entsteht und ihr womöglich höhere Kosten haben werdet. Das könnte beispielsweise eure Jahresabschlüsse betreffen oder auch einfach eure eigene Arbeitszeit. Bitte beachtet das, bevor ihr Rabatte vergebt und bezieht das in eure Berechnungen mit ein.

Vorheriger Beitrag
studiolution in der NailPro 04/2020
Menü