8 kreative Ideen für Weihnachten, die ihr trotz Corona umsetzen könnt

Die Weihnachtszeit rückt immer näher und auch dieses Jahr stellt sich die Frage, was für eine kleine Aktion kann man machen, um seinen Kunden eine kleine Freude zu machen oder nach einem so nervenaufreibenden Jahr einfach mal „Danke“ zu sagen? Praktisch wäre es auch, wenn man das mit einer umsatzfördernden Aktion kombinieren könnte. Wir haben für euch 8 kreative Ideen für die Weihnachtszeit, die ihr trotz Corona umsetzen könnt. Einige Ideen lassen sich auch miteinander kombinieren.

1. Christmas Specials – besondere Behandlungen & Pakete

Während der Weihnachtszeit sind Leute in einer festlichen Stimmung. Viele Kunden sind bereit sich mal etwas Besonderes zu gönnen. Vielleicht eine Extra-Haarkur, Gesichtsmaske oder eine schöne Maniküre für die Feiertage. Nutzt das und bietet besondere Weihnachtsspecials an. Die Weihnachtsverwöhnprogramme kommen großartig bei euren Kunden an und helfen euch dabei Leistungen im Paket anzubieten. In der Online Terminbuchung lassen sich dafür die Paketleistungen nutzen. Eine Anleitung dazu findet ihr hier.

Zum Beispiel könntet ihr euren Leistungen ansprechende Namen geben, wie Weihnachts-Special „Haare schön“: Kopfmassage, Haarkur und Haarschnitt in einem Paket oder Weihnachts-Special “Zarte Hände”: Handpflege, Maniküre und Lack. Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Wenn ihr euren Kunden noch einen Anreiz geben wollt, könnt ihr auch mit einem kleinen Preisnachlass werben, z.B. gratis Haarkur oder Pediküre zum halben Preis dazu usw.

2. Weihnachts-Gutscheinaktion

Gutscheine lassen sich zu Weihnachten wunderbar verschenken. Kommuniziert eure Gutscheinaktion in einer Kampagne (siehe Punkt 4) gegenüber euren Kunden. Ihr könnt auch eine besondere Aktion machen, wie z.B. jeder Gutschein ab dem Wert von 100 € bekommt zusätzlich 10 € geschenkt.

Eine Aktion, bei der ihr euren Kunden einen Betrag auf den Gutscheinwert dazu schenkt, setzt ihr als Rabattgutschein um. Kopiert daher die E-Mail-Adresse oder die Handynummer des Kunden, geht in “Gutscheine” > “Gutscheine” und klickt unten rechts auf “Neuer Rabattgutschein”. Hier bestimmt ihr den zu verschenkten Wert und gibt unter “Aushändigen” die E-Mail-Adresse oder Handynummer ein, damit es der Kunde erhält.

3. Online Gutscheine

Gutscheine sind eine tolle Sache, noch einfacher ist es, wenn die Kunden ganz selbständig den Kauf der Gutscheine online durchführen können. Das ist mit unseren neuen Online Gutscheinen möglich. Ihr entlastet euer Geschäft und spart Zeit. Es ist außerdem ganz kontaktlos, da der Verkauf über eure Online Buchungsseiten abgewickelt wird. Ihr müsst lediglich die Funktion aktivieren, eure PayPal Adresse eintragen und den Link mit euren Kunden teilen. Die Online Gutscheine dann nur noch kassieren und per E-Mail verschicken. Alle Infos zu den neuen Online Gutscheinen gibt es hier.

PS: Ihr könnt die Online Gutscheine in einer Kampagne (siehe Punkt 4) ankünden.

4. Weihnachts-Kommunikations-Kampagne

Manchmal reicht es aus einfach mal “Danke” zu sagen und den Kunden eine besinnliche Weihnachtszeit zu wünschen – per Mail, SMS oder vielleicht sogar per Post. Natürlich lässt sich eine Kampagne auch mit einer anderen Aktion kombinieren. Bestenfalls lässt ihr euch etwas einfallen, um eure Kunden zu einem Termin, einen Gutscheinkauf usw. zu animieren.

Ideen für Kampagnen:

  • Gutschein- oder Rabattaktion (z.B. gegen Vorlage der E-Mail oder SMS ein Nachlass von 10 %).
  • Bring-a-Friend-Aktion (z.B. wenn ihr eine Freundin mitbringt bzw. anwirbt, erhaltet ihr eine Kopfmassage, Nachlass etc.).
  • Extras oder Special verkünden (z.B. besondere Pakete oder zusätzlich rabattierte Behandlungen).
  • Online Terminbuchung vermarkten bzw. starten: Damit könntet ihr mit Aktionen, wie „Jeder online gebuchte Termin, bekommt einen einmaligen Rabatt von 10 %“ usw. werben. Hier gibt es hilfreiche Infos zur Online Terminbuchung.

Die Möglichkeiten sind ganz vielfältig und lassen sich ganz nach persönlichem Empfinden umsetzen. Wichtig ist auch, dass man nicht jeden anschreiben muss. Ihr könnt ihn studiolution gezielt filtern. Dazu später mehr.

a) E-Mail- oder SMS-Kampagne

In studiolution könnt ihr eine SMS- oder E-Mail-Kampagne machen, bei der ihr eure Kunden gezielt selektieren könnt. Wenn ihr also nur eure umsatzstärksten Kunden anschreiben wollt oder nur Kunden locken, die seit 3 Monaten nicht mehr da waren, macht das studiolution für euch möglich. Geht in “Marketing” > “E-Mail-Kampagnen” oder “SMS-Kampagnen”.

  • In 1. könnt ihr die Kunden selektieren. Hier erscheinen natürlich nur, die Kunden mit einer E-Mail bzw. Handynummer. Klickt auf “Kunden auswählen” und anschließend auf “Weitere Filter anzeigen”, damit habt ihr unterschiedliche Filteroptionen, wie “Letzter Besuch liegt” oder “Umsatz pro Besuch”.  Dann links oben das Häkchen setzen für die Auswahl und auf “Ausgewählte Kunden übernehmen” klicken, um die Selektion komplett zu machen.

  • In 2. den Betreff eingeben und in 3. die Form der Ansprache. Solltet ihr euch für eine Ansprache entscheiden, ist es wichtig, dass die Kundenkartei sauber gepflegt ist. Es wäre ungünstig, wenn ein ? oder ein Kommentar von euch am Namen wie „nicht erschienen“ übernommen wird.
  • In 4. dann nur noch den Text einfügen und “Absenden”. Bei SMS Kampagnen ist kein Betreff erforderlich, ihr könnt direkt bei 3. den Inhalt eingeben. Achtet auf die Zeichenlänge, um zusätzliche Kosten bei zu langen SMS zu vermeiden.

Hinweis: Denkt daran bei E-Mail-Kampagnen euer Impressum hinzuzufügen, damit es automatisch an das Ende der E-Mail hinzugefügt wird.

Unser Tipp: Legt euch selber mit eurer E-Mail und Handynummer an und fügt euch der Kampagne hinzu, um zu sehen was bei euren Kunden ankommt oder einen Test vorab zu machen.

b) Postalische Kampagne

Falls ihr euch für den “altmodischen” Weg entscheidet und euren Kunden etwas per Post zukommen lassen möchtet, könnt ihr auch in der Kundenkartei nach bestimmten Kriterien filtern. Hierfür müsst ihr in den Menüpunkt “Kunden” gehen und einen Excel-Export machen. Öffnet ihn anschließend, um nach Kriterien zu filtern.

Einige Filterbeispiele:

  • Nach Umsatz „größer als“ filtern: Spalte markieren, auf in der Kopfleiste auf “Daten” > “Filtern”. Geht in der Spalte nun auf den kleinen Pfeil nach unten und wählt “Textfilter” > “Benutzerdefinierte Filter” > “ist größer als” und gibt den gewünschten Wert ein.
  • Umsatz pro Besuch: Sucht euch eine leere Spalte in der Tabelle aus und gibt die Formel ein = markiert die Spalte des ersten Umsatzes / markiert die dazugehörige Spalte mit der Anzahl der Besuchen und auf Enter. Jetzt solltet ihr den ersten Wert erhalten, zieht nun das Plus in der Spalte rechts unten bis nach unten. Damit wird die Formel für alle weiteren übernommen und ihr könnt beispielsweise wie oben nach Größe filtern.
  • Umsatzstärkste filtern: Markiert auch hier die Spalte und geht in “Daten” auf “Filtern”. Auf den Pfeil in der Spalte klicken. Ihr könnt euch die Umsätze über „Von A bis Z sortieren“ nach der Größe sortieren lassen und die umsatzstärksten am Ende rauspicken.
  • Anzahl an Besuche: Wie bei den anderen die Spalte filtern und anschließend auf den Pfeil klicken, “Textfilter” > “Benutzerdefinierte Filter” > “ist größer als” und der gewünschten Anzahl der Besuche eingeben.

Nun habt ihr die Kundendaten für den postalischen Versand, natürlich könnt ihr nur denjenigen was senden, die eine Adresse hinterlegt haben.

Wichtiger Hinweis: Solltet ihr euch dafür entscheiden einer Druckerei oder einem Designer die Gestaltung und den Versand zu überlassen, müsst ihr aufpassen bei der Weitergabe der Daten. Um DSGVO-konform zu bleiben, sollte zwischen euch und der anderen Partei ein Auftragsverarbeitungsvertrag für die Datenübergabe geschlossen werden. Hier findet ihr eine Formulierungshilfe des Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht. Solltet ihr nach einem sicheren und datenschutzkonformen Weg der Übermittlung der Daten suchen, können wir euch Schicks’ Digital empfehlen.

5. Kundengeschenke & kleine Aufmerksamkeiten

Macht euren Kunden durch kleine Goodies eine Freude. Dieses Aufmerksamkeiten könnt ihnen am Ende des Besuchs mitgeben. Ihr müsst dabei nicht unbedingt auf klassische Produktproben zurückgreifen, sondern könnt kreativ werden und im Rahmen eures Budgets agieren. Ihr könnt beispielsweise jeden Kunden am Ende des Besuches einen Weihnachtspunch zum Mitnehmen anbieten und die Mitnehmbecher mit eurem Logo branden. Bei Flyeralarm gibt es beispielsweise eine große Auswahl an personalisierbaren Bechern. Hier findet ihr mehr dazu.

 

Passend zur Coronazeit könnt ihr Gesichtsmasken mit eurem Logo anfertigen lassen und diese als Geschenk mitgeben. So werden eure Kunden zur Werbefläche für euer Geschäft.

Eine weitere coole Idee ist es, kleine Handdesinfektionsmittel mit einem angenehmen Duft dazuzuschenken. Sind wir mal ehrlich, wir können den strengen Geruch von Alkohol in Desinfektionsmittel alle nicht mehr riechen, da ist ein Lavendelduft doch viel ansprechender. Man wird in der Drogerie schnell fündig.

Ein paar abgepackte gebrannte Mandeln lassen bestimmt, jedes Herz etwas höher schlagen. Wer noch mehr machen möchte, kann auch kleine Grußkarten mit den Weihnachtsgrüßen drucken und einen Rabatt für den nächsten Besuch oder den QR-Code für die Online Buchungsseite abbilden. Damit habt ihr ein schönes Care Paket.

PS: Solltet ihr noch keinen QR-Code haben, kommt auf uns zu.

6. Gewinnspiel

Gewinnspiele können ziemlich aufwendig sein. Wir empfehlen euch das Gewinnspiel mit einer umsatzfördernden Maßnahme zu verbinden oder auf ein bestimmtes Thema aufmerksam zu machen. Nutzt zum Beispiel eure Online Buchungsplattform für die Teilnahme am Gewinnspiel. Legt in “Mitarbeiter” > “Mitarbeiterverwaltung” einen neuen Mitarbeiter an mit dem Namen “Gewinnspiel”.

Wichtig: Um später die Gewinner ziehen zu können, müsst ihr eine Leistung anlegen “Meine Idee”, die Leistung “Meine Idee” bitte so einstellen, dass diese nur vom Mitarbeiter “Gewinnspiel” gebucht werden kann. Dann könnt ihr die Gewinner später in den Finanzberichten ermitteln. Vergesst nicht den Mitarbeiter nach dem Gewinnspiel wieder zu deaktivieren.

Legt nun eine besondere Leistung an, wie Hufpflege oder Renntiermassage, die von euren Kunden für das Gewinnspiel gebucht werden sollen. Stellt in der Leistung ein, dass sie nur gebucht werden darf bei “Gewinnspiel”. Jeder der diese Leistung für den Mitarbeiter “Gewinnspiel” bucht ist beim Gewinnspiel mit dabei.

Zur Gewinnspielauswertung: Es gibt 2 Wege, um an die Teilnehmer des Gewinnspiels zu kommen:

  • Entweder ihr lasst die Termine unkassiert im Terminbuch stehen und geht in “Finanzen” > “Finanzberichte” > “Nicht kassierte Termine” für den entsprechenden Zeitraum und zieht euch die Excel und betrachtet nur den Mitarbeiter “Gewinnspiel”.
  • Oder ihr storniert die Termine mit dem Grund “Gewinnspiel” und wertet in “Finanzen” > “Finanzberichte” > “Stornierte Termine” die Teilnehmer aus für den Mitarbeiter “Gewinnspiel”.

Unser Tipp: Nutzt Excel um einen Zufallsgewinner zu bestimmen. Bei einem Gewinnspiel könnt ihr euch nämlich nicht euren liebsten Gewinner picken, es muss durch ein Zufallsprinzip bzw. Losverfahren bestimmt werden. Mehr Infos zum Thema Gewinnspiele gibt es hier von der IHK.

Wichtig: Denkt daran auch die Teilnahmebedingungen zu kommunizieren, das ist Pflicht. Angaben wie Zeitraum des Gewinnspiels, Gewinn usw. sind dabei erforderlich. Ihr könnt sie einfach in eure Salonphilosophie unter “Einstellungen” > “Online Terminbuchung” dazuschreiben.

So könnt ihr bei der Auslosung am einfachsten vorgehen:

  1. Öffnet eure Excel Tabelle mit den Teilnehmern und löscht Teilnehmer, die beispielsweise nicht zum Mitarbeiter “Gewinnspiel” gehören raus.
  2. Im Excel Export schauen wir uns nur die Kunden an, die unsere “Extra Leistung” z.B. Hufpflege gebucht haben. Wir können die Kundennamen einfach in ein neues Tabellenblatt kopieren.
  3. Ihr könnt euch in Excel über eine Funktion einen Zufallsgewinner bestimmen lassen:
    =INDEX(Spalte mit den Namen markieren;ZUFALLSBEREICH(Zeilenbeginn;Zeilenende)). Tipp die Funktionin eine leere Spalte auf Enter und schon bestimmt euch Excel einen Zufallsgewinner.

Alternative: Falls ihr euch den Aufwand mit deinem Zusatzmitarbeiter und einer Zusatzleistung sparen wollt, könnt ihr auch den ganz altmodischen Weg gehen. Stellt eine Losbox auf und schreibt jeden Kunden, der online einen Termin bucht auf einen Zettel und wirft ihn in die Box. Am Ende des Gewinnspiels müsst ihr nur noch den glücklichen Gewinner aus eurer Box ziehen. Unser Tipp: Macht ein schönes Video der Auslosung und gratuliert dem Gewinner direkt, das macht sich toll auf Instagram und Facebook.

7. Gemeinsam Gutes tun – wohltätiger Zweck

Ihr könnt mit euren Kunden gemeinsam einen wohltätigen Zweck unterstützen. Sucht euch einen wohltätigen Zweck eurer Wahl aus und setzt eure Kunden darüber in Kenntnis, dass beispielsweise bei jeder Behandlung im Dezember 1 € davon an einen wohltätigen Zweck geht, ganz nach dem Motto „Gemeinsam Gutes tun“. Ihr könnt euren Kunden auch die Möglichkeit geben selbst etwas beizusteuern. Stellt ein kleine Spendenbox auf mit einem kleinen Aufsteller, um euren Kunden nahe zu bringen, um was es geht. Ihr könnt die Aktion, wie immer über eine Marketing-Kampagne in studiolution und auch Social Media teilen, damit es auch die mitbekommen, die nicht in euer Geschäft kommen.

Es gibt vor allem in einem so schwierigen Jahr unzählige Projekte, die sich über eine kleine Unterstützung freuen. Lasst auch eure Kunden an der Spendensumme teilhaben, in dem ihr den Betrag über eure Social-Media-Kanäle kommuniziert.

8. Online Adventskalender

Ein Online Adventskalender gibt euch in Zeiten von Corona die Möglichkeit weiterhin online (Facebook oder Instagram) die Bindung zu euren Kunden zu halten. Durch den täglichen Austausch bleibt ihr auch über die Weihnachtszeit im Kopf eurer Kunden und könnt ihnen zusätzlich ein paar kleine Aufmerksamkeiten machen. Bei dem Adventskalender kann eine kleines Weihnachtsgewinnspiel integriert werden, bei dem ihr Gutscheine oder Produkte verlosen könnt. Wichtig: Bei einem Gewinnspiel müssen die Teilnahmebedingungen mit kommuniziert werden!

Das muss aber nicht sein, man kann Kunden auch durch andere Aufmerksamkeiten eine Freude machen. Teilt mit euren Kunden Frisur-Ideen, Trends für die Weihnachtszeit, Plätzchen- und Punchrezepte, Tipps für Pflege im Winter usw. Überlegt euch ein stimmiges Motto, unterstützt die Aktion mit ansprechenden Bildern oder persönlichen Videos und verbreitet weihnachtliche Stimmung.

Geheimtipp: Falls ihr euch die langen Links sparen wollt in den Beiträgen (auch eine gute Idee bei den SMS Triggern) könnt ihr einen URL-Kürzungsservice nutzen, der euch einen Short-Link generiert. Nutzt dafür am besten einen deutschen Anbieter, wie T1P.

Vorheriger Beitrag
Neu: Gutscheine online verkaufen
Nächster Beitrag
Weihnachtsgewinnspiel 2020
Menü