Meet Lilia

Die meisten von uns kennen das Gefühl, man steht kurz vor dem Abschluss der Schule und weiß noch gar nicht so richtig, was man beruflich machen will. Durch ein Praktikum kann man schon mal in die Arbeitswelt reinschnuppern und sehen, ob der Job etwas für einen ist.

So war es auch bei Lilia, 15 Jahre alt und Schülerin. Lilia lebt normalerweise in Crailsheim, aber ist für das Praktikum zu ihrer Schwester Alesja nach Nürnberg gezogen. Jetzt kommt der Twist: Alesja arbeitet als Marketing Managerin bei studiolution und durfte eine Woche lang offiziell die Chefin ihrer Schwester sein.

Der Sister Act hat toll zusammengearbeitet, ohne Familiendrama und Zickenkrieg. Am Endes des Praktikums haben wir ein kleines Interview mit Lilia geführt und ihr ein paar Fragen gestellt:

Wie alt bist du?

Lilia: 15. In 2 Wochen werde ich 16!

Ooooh! 16! Das ist ein besonderer Geburtstag. Wie wirst du feiern?

Lilia: Ich werde mit meinen Freund:innen zu einem 16er Club gehen.

Hast du einen Spitznamen?

 Lilia: Meine Familie nennt mich Liluscha. Irgendwann haben meine Freund:innen das mitbekommen und nennen mich auch manchmal so.

Welche Schule besuchst du?

Lilia: Albert-Schweitzer Gymnasium

In welcher Klasse bist du?

 Lilia: In der 11. Klasse.

Was ist dein Lieblingsfach oder Lieblingsfächer?

Lilia: Bio

Was ist dein Hassfach oder Hassfächer?

Lilia: Chemie, Französisch

Was ist deine Lieblingsserie auf Netflix?

Lilia: Modern Family. Es gibt 11 Staffeln und ich habe sie alle doppelt angeschaut. Ich nutze sie oft als Einschlafhilfe.

3 Dinge, die Du nach der Schule gerne machst?

Lilia: Musik hören, Serien anschauen und mit Freund:innen treffen.
{Anmerkung der Redaktion: Auf die Frage, welche Musik sie am liebsten hört kam Cro. Lilia hat Cro sogar im Sommer live auf einem Konzert gesehen.}

Was war der lustigste Moment bei uns?

Lilia: Die Nerfgunschlacht, die in der IT ausgebrochen ist.
{Anmerkung der Redaktion: Eigentlich war der lustigste Moment der Woche, als ihre Schwester Alesja sich auf dem Klo eingesperrt hat und über die Tür drüber klettern musste. Lilia wollte das aber netterweise nicht erwähnen, deshalb haben wir das hier nachgeholt ;-)!}

Schlag ein!

Was ist am meisten in deinem Kopf hängen geblieben, während du bei uns warst?

Lilia: Webseitengestaltung und die verschiedenen Aspekte von Marketing. Ein Highlight war das Design-Tool Canva und die nützlichen Tastenkombinationen, die einen schneller machen.

Was hat Dich am Meisten überrascht?

Lilia: Den lockeren Umgang und die Verbindung, die ihr mit den Kund:innen habt.
{Anmerkung der Redaktion: Lilia durfte im Rahmen des Praktikums in den Customer Support reinschnuppern. Und es stimmt schon – wir haben die besten Kund:innen der Welt!}

Was würdest Du deinem besten Freund/ Deiner besten Freundin erzählen über das Praktikum?

Lilia: Es macht Spaß. Es sind keine strengen Regeln und alle gehen locker miteinander um. Alle meine Freund:innen sollten hier ein Praktikum machen!

Hat sich durch das Praktikum etwas an Deiner Berufswahl geändert?

Lilia: Ich schwebe derzeit zwischen einem Beruf in Medizin oder Marketing. Ich konnte mir nur nicht so wirklich vorstellen, was man in Marketing alles machen kann. Jetzt habe ich ein viel besseres Verständnis dafür bekommen.
{Anmerkung der Redaktion: Lilia hat ein eigenes Projekt bekommen, was sie durch das Coaching von Alesja erfolgreich umgesetzt hat. Sie hatte einen Artikel über die Vorteile der Geburtstags-SMS geschrieben, ein Social Media Posting gemacht und Grafiken entworfen! Toll gemacht Lilia!}

Würdest Du wieder kommen?

Lilia: Ja!

Das freut uns Lilia und du kannst dich bei deiner Schwester Alesja bedanken für das tolle Mentoring.

Dieser Artikel könnte dir auch gefallen

Vorheriger Beitrag
Neues Terminbuch – Halloween Gewinnspiel
Nächster Beitrag
Klaus kann jetzt mehr: Neukund:innen in der Kasse
Menü